PUBLIKATIONEN

Presse und Podcasts


Herausgeberreihe „Psychologie für Soziale Berufe"

Herausgeberschaft der Reihe "Psychologie für Soziale Berufe" zusammen mit Christiane Heigermoser, ebenfalls Hochschule Landshut.

  • Kizilhan, Jan Ilhan; Klett, Claudia (2021): Psychologie für die Arbeit mit Migrant*innen. Weinheim: Beltz Verlagsgruppe (Psychologie für Soziale Berufe, 1).
  • Spröber-Kolb, Nina (2022): Psychologie für die Arbeit mit Kinder und Jugendlichen in Gefährdungssituationen. Weinheim: Beltz Juventa (Psychologie für Soziale Berufe, 2).
  • Hermes, Veronika (2022): Psychologie für die Arbeit mit Menschen mit Lernschwierigkeiten. Weinheim: Beltz Verlagsgruppe (Psychologie für Soziale Berufe, 3).
  • Lübeck, Dietrun (2022). Psychologie für die Arbeit mit Erwachsenen mit psychischen Problemen. Weinheim: Beltz Verlagsgruppe (Psychologie für Soziale Berufe, 4).
  • Wahl, Hans-Werner (2023): Psychologie für die Arbeit mit Menschen höheren Lebensalters. Weinheim: Beltz Verlagsgruppe (Psychologie für Soziale Berufe, 5).
  • Gosch, Angela & Daiminger, Christine (2023). Psychologie für die Arbeit mit Menschen mit körperlichen Erkrankungen. Weinheim: Beltz Verlagsgruppe (Psychologie für Soziale Berufe, 6)
  • Lohner, Johannes; Heigermoser, Christine (2024): Psychologie für Soziale Berufe in der Straffälligenhilfe. Weinheim: Beltz Verlagsgruppe (Psychologie für Soziale Berufe, 7)


Publikationen

  • Schradi, Enikö; Wunderer, Eva (2024): Der Trialog - ein Hilfeangebot mit Zukunft auch im Bereich Essstörungen? In: Soziale Psychiatrie (195), S. 25–27.
  • Wunderer, Eva; Hofer, Anna; Schradi, Enikö; Borse, Sigrid; Schnebel, Andreas (2024): Essstörungen. In: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS) (Hg.): DHS Jahrbuch Sucht 2024. Lengerich: Pabst, S. 123–133. Online verfügbar unter  https://www.dhs.de/unsere-arbeit/dhs-jahrbuch-sucht.
  • Kröger, Christine; Wunderer, Eva; Giertz, Karsten; Locher, Marion (2024). Menschen mit psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen in der Gesundheitsversorgung. In: Sektion Klinische Sozialarbeit: Handbuch Klinische Sozialarbeit, S. 331-340.
  • Lammel, Ute Antonia; Wunderer, Eva (2024). Soziale Gruppenarbeit. In: Sektion Klinische Sozialarbeit: Handbuch Klinische Sozialarbeit, S. 217-224.
  • Gahleitner, Silke B.; Gebrande, Julia; Giertz, Karsten; Wunderer, Eva; Röh, Dieter; Kröger, Christine (2024). Einleitung. In: Sektion Klinische Sozialarbeit: Handbuch Klinische Sozialarbeit, S. 11-15.
  • Wunderer, Eva (2024): Noch mehr Blitzlichter. Stimmungen, Gedanken und Eindrücke einfangen. Weinheim: Beltz. 
  • Erhard, Paula; Nierlich, Iris; Liebers, Elisabeth; Wunderer, Eva (2024): Helfende Angehörige mit eigenem Hilfebedarf. Peer-to-Peer-Support im Umgang von Menschen mit Essstörungen. Forum sozialarbeit + gesundheit (1), S. 39–41.
  • Hofer, Anna; Borse, Sigrid; Hasenöhrl, Cäcilia; Harrach, Kathrin; Schnebel, Andreas; Wunderer, Eva (2023): Qualitätsleitlinien für professionelle Online-Beratung bei Essstörungen. Hochschule Landshut, Bundesfachverband
    Essstörungen e. V. (BFE). https://doi.org/10.57688/388
  • Weiß, Henriette; Wunderer, Eva (2023).  „Gibt’s da was zu lachen?“ – Möglichkeiten und Grenzen von Humor in der professionellen Beziehungsgestaltung in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. Eine qualitative Interviewstudie mit Fachkräften. Dialog Erziehungshilfe, 4, S. 27-30.
  • Müller, Eveline & Wunderer, Eva (2023): Essstörungen. Clever lernen mit Videos. Beltz Video Learning. Unter Mitarbeit von Julia Dreseler und Christian Strobel. Weinheim: Beltz.
  • Wunderer, Eva & Wyschetzki, Vanessa von (2023): Lernfall Essstörung. In: Jeannette Bischkopf, Daniel Deimel, Christoph Walther und Ralf-Bruno Zimmermann (Hg.): Soziale Arbeit in Psychiatrie und Suchthilfe. Fallbuch. Köln: Psychiatrie Verlag (UTB), S. 209–220.
  • Wunderer, Eva (2023). Nor-mal-anders. 105 Übungen und Impulse zu Normalitäten und Diversität. Weinheim: Beltz (unter Mitarbeit von Sigrid Borse, Maya Götz, Christiane Heigermoser, Sabrina Kroll, Mihri Oezdogan, Barbara Thiessen).
  • Hasenöhrl, Cäcilia Rosa Augusta; Pleynert, Isabell; Wiegrebe, Lena; Wunderer, Eva (2022): Stigmatisierung durch Sprache bei Essstörungs-Erfahrenen. "So Bulimie, ok kotzen, Anorexie, nix essen. Binge-Eating sind die Fettschweine". In: Soziale Arbeit (Oktober 2022), S. 369–375.
  • Hofer, Anna; Neuner, Carina; Wunderer, Eva (2022): Alles außer Kontrolle? COVID-19 und Essstörungen im Wohngruppenkontext. In: Forum sozialarbeit + gesundheit (3), S. 34–36.
  • Wunderer, Eva; Hofer, Anna; Neuner, Carina; Borse, Sigrid; Schnebel, Andreas (2022): Essstörungen. In: DHS (Hg.): Jahrbuch Sucht 2022. Lengerich: Pabst, S. 107–115.
  • Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. (2022; 9. Auflage). Fachlexikon der Sozialen Arbeit. Baden-Baden: Nomos (Stichworte: Ambivalenz; Angst zus. mit S.B. Gahleitner).
  • Wunderer, Eva; Bauer, Lisa; Dunkel, Theresa; Simonis, Bianka; Groll, Mira; Reichhold, Theresa (2022): Gruppenprozesse in Einrichtungen für Menschen mit Essstörung. Fluch und Segen? In: PID Psychotherapie im Dialog 23(1), S. 67–71. https://doi.org/10.1055/a-1477-1481.
  • Wunderer, Eva; Hierl, Frida; Götz, Maya (2022): Einfluss sozialer Medien auf Körperbild, Essverhalten und Essstörungen. In: PID Psychotherapie im Dialog 23(1), S. 85–89. https://doi.org/10.1055/a-1477-1077.
  • Wunderer, Eva (2022): Medien, Muskeln, Minderwertigkeit. Wenn Jugendlichen der eigene Körper nie gut genug erscheint - aktuelle Phänomene, mediale Einflüsse und Ansatzpunkte für die Klinische Sozialarbeit. In: Klinische Sozialarbeit 18 (1), S. 4–6.
  • Wunderer, Eva; Müller, Eveline (2022): Immer geht alles schief. Denkmuster und Grundüberzeugungen erkennen und verändern. Kartenset. Weinheim: Beltz.
  • Wunderer, Eva (2022): Beziehungen. 75 Therapiekarten. Weinheim: Beltz.
  • Schradi, Enikö; Wunderer, Eva (2021): Borderline-Trialog. Der Trialog als vielversprechende Methode für Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung, deren Angehörige und Fachkräfte. In: Soziale Psychiatrie (2), S. 36–38.
  • Wöhrmann, L. & Wunderer, E. (2021): Die Dialektisch-Behaviorale Therapie bei Essstörungen. In: Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit (1), S. 40–46.
  • Wunderer, Eva; Hierl, Frida; Götz, Maya (2021): „Bin ich gut genug? Bin ich nicht zu dick? Sehe ich gut aus?“ – Soziale Medien und Essstörungen: Zusammenhänge und Implikationen. In: Suchtmedizin 23 (1), S. 7–20.
  • BZgA (2021): Themenblatt zu Muskelsucht (und Information auf der Website dazu); in Zusammenarbeit mit Prof. Christian Strobel, Hochschule München. www.bzga-essstoerungen.de/fileadmin/user_upload/bzga-essstoerungen/downloads/210719_BZgA_Themenblatt_Muskelsucht_RZ_L1.pdf
  • Strobel, Christian; Kolbeck, Daniela; Mayer, Isabelle; Perras, Manuela; Wunderer, Eva (2020): Muskeldysmorphie: zwanghaftes Streben nach einem muskulösen Körper. In: Ernährungs Umschau international (12), S. 214–221.
  • Bürklin, K., Wunderer, E. (2020). Einsamkeit begegnen. Hintergründe und Interventionsmöglichkeiten für die Klinische Sozialarbeit am Besipiel psychisch kranker Menschen. In: Soziale Arbeit 69(12), S. 449-455.
  • Wunderer, Eva (2020). Essstörungen. In: Reus, M., Knepper, N.H., Krauss, R., Menche, N., Tulke, M., Wanschura, V. & Wunderer, E.: Mensch im Fokus II. Körper und Psyche aus gesundheitswissenschaftlicher Sicht
  • Wunderer, Eva (2020). Klinische Sozialarbeit mit Menschen mit Essstörungen. In: Bösel, M. & Gahleitner, S.B. (Hrsg.): Soziale Interventionen in der Psychotherapie. Interdisziplinär und interprofessionell denken und handeln. Stuttgart: Kohlhammer, S. 198-207
  • Wunderer, Eva (2020): Es sprach des Nachts die Kakerlake. Tierreime von Eva Wunderer. Mit Illustrationen von Sarah Scherber. hopelit.de/geschichten-fuer-kinder/
  • Wunderer, Eva; Strobel, Christian; Borse, Sigrid; Schnebel, Andreas (2020): Essstörungen. In: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS) (Hg.): Jahrbuch Sucht 20. Lengerich: Pabst, S. 149–156.
  • Wunderer, Eva; Moll, Christine; Kaltenhauser, Theresa (2020): Soziale Unterstützung oder soziale Ansteckung? Wie sich Betroffene mit Essstörungen im stationären und Wohngruppensetting gegenseitig beeinflussen. In: Psychotherapie, Psychosomatik, medizinische Psychologie 70 (2), S. 80–85.
  • Wunderer, E., Götz, M., Greithanner, J. & Maslanka, E., Borse, S. & Voderholzer, U. (2020). Soziale Medien und Essstörungen – Zusammenhänge und Implikationen für die Soziale Arbeit. Soziale Arbeit, 3, S. 89-98.
  • Wunderer, E. (2020). Therapiekarten Essstörungen Weinheim: Beltz.
  • Wunderer, E. (2020). Blitzlicht. Stimmungen, Gedanken und Eindrücke einfangen in Psychotherapie und Beratung. Weinheim: Beltz.
  • Mühleck, J., Borse, S., Wunderer, E., Strauß, B., & Berger, U. (2020). Online-Befragung zur Bekanntheit von Angeboten zur Aufklärung, Prävention, Beratung und Nachsorge bei Essstörungen. Präv. Gesundheitsf., 15, S. 73-79.
  • Wunderer, E., Gliemann, C. (2019). Anton und die Marsis. Herausgegeben von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Köln. - Kinderbuch gegen Ausgrenzung, erhältlich mit pädagogischen Begleitmaterialien unter: https://www.bzga.de/infomaterialien/ernaehrung-bewegung-stressregulation/bilderbuch-anton-und-die-marsis/
  • Wunderer, E. (2019). Therapie-Tools Essstörungen. Weinheim: Beltz.
  • Wunderer, E. (2019). Klinische Sozialarbeit mit Menschen mit Essstörungen. Klinische Sozialarbeit 15(4), 7-9.
  • Wunderer, E. (2019). Ich wollte schon immer einmal… 120 Satzanfänge zum Ergänzen in Psychotherapie und Beratung. Weinheim: Beltz.
  • Götz, M.; Wunderer, E.; Greithanner, J. & Maslanka, E. (2019). "Warum kann ich nicht so perfekt sein?" Die Bedeutung von Influencerinnen in der Entwicklung von Essstörungen. TelevIZIon, 1, 29-31. https://www.br-online.de/jugend/izi/deutsch/publikation/televizion/32_2019_1.htm
  • englische Version: "Why can't I be so perfect?" The significance of female influencers for the development of eating disorders. http://www.br-online.de/jugend/izi/english/publication/televizion/digital/TelevIZIon_Digital.htm
  • Bundesfachverband Essstörungen e.V. (BFE) (2019). Empfehlungen zur Beratung und Behandlung der Essstörung in den unterschiedlichen Settings. München (Mit-Autorenschaft, Redaktion und Fachberatung)
  • Wunderer, E. (2019). Essstörungen. socialnet Lexikon, online. Bonn: socialnet, 24.1.2019. verfügbar unter www.socialnet.de/lexikon/Essstoerungen
  • Hanisch, Ernstfried (2019). In jeder Mücke steckt ein Elefant. Warum wir uns NICHT grundlos über Kleinigkeiten aufregen. Unter Mitarbeit von Eva Wunderer. Aktualisierte Neuauflage. München: dtv.
  • Wunderer, Eva (2018). Essprotokolle auf dem Smartphone. Recovery Record: eine App für die Essstörungsbehandlung. Ernährungs Umschau (12), M716.
  • Wunderer, Eva (2018). Essen gegen die innere Leere - Merkmale, Entstehung und Therapie von Essstörungen im Jugendalter. In M. Kersting (Hrsg.): Kinderernährung aktuell. Herausforderungen für Gesundheitsförderung und Prävention, S. 156-168. Sulzbach: Umschau Zeitschriften Verlag.
  • Wunderer, E., Borse, S. & Schnebel, A. (2018). Essstörungen. In: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS) (Hrsg.): Jahrbuch Sucht 2018. Lengerich: Pabst, 134-142.
  • Wunderer, E.; Borse, S.; Lamers, L.; Ommen, O. (2016). Beratungsstellen für Menschen mit Essstörungen. Versorgungslage und Rolle der Sozialen Arbeit. Soziale Arbeit (12), 456–462.
  • Wunderer, E.; Borse, S.; Lamers, L.; Ommen, O. (2016). Professionelle (Erst-)Hilfe bei Essstörungen. Aktualisierte Datenbank der BZgA zu Beratungsstellen für Betroffene, Angehörige und Fachkräfte. Ernährungs Umschau (7), S25-S28.
  • Wunderer, E. (2015). KEA Kurzskalen zur Erfassung partnerschaftsorientierter Ansprüche. In: Richter, D., Brähler, E. & Ernst, J. (Hrsg.). Diagnostische Verfahren für Beratung und Therapie von Paaren und Familien. Göttingen: Hogrefe, 236-240.
  • Wunderer, E. (2015). Praxishandbuch Soziale Arbeit mit Menschen mit Essstörungen. Weinheim: Juventa.
  • Wunderer, E. & Dreseler, J. (2015). Personbezogene Selbsterfahrung mittels Familienrekonstruktion. In: H. Pauls, J. Lohner und R. Viehhauser (Hg.): Didaktische Bausteine und Übungen zur Klinischen Sozialarbeit in der Lehre: ZKS Verlag (fortgesetzte Online Publikation).
  • Wunderer, E. & Tremel, I. (2013). Soziale Arbeit - ein Studium für Frauen? Soziale Arbeit 8/2013, 310-316.
  • Wunderer, E. (2013). Liebe - ein Leben lang? Paarbeziehungskompetenzen im Überblick. Pädagogischer Rundbrief 63 (April-August), 11-15.
  • Rittel, E. & Wunderer, E. (2013). Liebe - ein Leben lang! Programme und Übungen zur Stärkung von Paarbeziehungskompetenzen. Pädagogischer Rundbrief 63 (April-August), 36-38.
  • Wunderer, E., Borse, S. & Schnebel, A. (2013). Essstörungen. In: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS) (Hrsg.): Jahrbuch Sucht 2013. Lengerich: Pabst, 135-142.
  • Wunderer; E. (2013). Essen gegen die innere Leere. Merkmale und Ursachen von Essstörungen. Online Familienhandbuch (www.familienhandbuch.de).
  • Wunderer; E. (2013). Liebe geht durch den Kopf. Wie Gedanken Beziehungen beeinflussen (Aktualisierung). Online Familienhandbuch (www.familienhandbuch.de).
  • Wunderer, E., Borse, S. & Schnebel, A. (2012). Essstörungen. In: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. DHS (Hrsg.): Jahrbuch Sucht 12, 144-151. Geesthacht: Neuland.
  • Schnebel, A. & Wunderer, E. (2012). Die kognitiv-verhaltenstherapeutische Behandlung der Essstörung. IN: K. Giesemann (Hrsg.) Hunger im Überfluss –  Essstörungen in der ambulanten Psychotherapie. Stuttgart: Klett-Cotta, 67-89.
  • Wunderer, E., Borse, S. & Schnebel, A. (2011). Essstörungen. In: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. DHS (Hrsg.): Jahrbuch Sucht 11, 128-139. Geesthacht: Neuland.
  • Wunderer, E. (2009). Essstörungen und Prävention von Essstörungen in der Schule. In D. Menzel & W. Wiater (Hrsg.): Verhaltensauffällige Schüler. Symptome, Ursachen und Handlungsmöglichkeiten, 349-360. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt UTB.
  • Wunderer, E. (2009). Essen gegen die innere Leere. Entstehung und Therapie von Essstörungen im Jugendalter. In M. Kersting (Hrsg.): Kinderernährung aktuell, 142-151. Sulzbach: Umschau Zeitschriftenverlag.
  • Baumer, V. & Wunderer, E. (2009). Ernährungstherapie bei Essstörungen. ErnährungsUmschau 7/09, B25-B28.
  • Wunderer, E. Müller, E. & Schönwald, S. (2009). Essstörungen in therapeutischen Wohngruppen – erste Schritte im Umgang mit Betroffenen. In: Landsarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik Baden-Württemberg (Hrsg.): Mädchen in den Hilfen zur Erziehung – Neue Herausforderungen und Chancen?! Arbeitshilfen für Fachkräfte der Jugendhilfe, 50-53.
  • Wunderer, E. & Schnebel, A. (2008). Interdisziplinäre Essstörungstherapie. Weinheim: Beltz.
  • Wunderer, E. & Schneewind, K.A. (2008). Liebe – ein Leben lang? Was Partnerschaften zusammenhält. München: dtv.
  • Coautorin des Buches: Essstörungen. Ursachen und Risikofaktoren – Hilfe und Unterstützung. Herausgegeben vom Bundesfachverband Essstörungen BFE im Compact-Verlag, 2008.
  • Wunderer, E. & Schneewind, K. A. (2008). The relationship between marital standards, dyadic coping and marital satisfaction. European Journal of Social Psychology, 38, 462-476.
  • Wunderer, E., Weis, S. & Schnebel, A. (2008). The therapy of eating disorders in the ANAD therapeutic living communities: An evaluation of clinical effects. Abstracts of the XXIX International Congress of Psychology. International Journal of Psychology, 43, 613.
  • Wunderer, E. (2008). Die Sprache der Haut. Psychologie Heute, Heft 7, 52-53.
  • Wunderer, E. (2007). Essen gegen die innere Leere. Essstörungen erkennen, erklären, behandeln. ErnährungsUmschau 4/07, 180-187.
  • Wunderer, E. (2007). „Du sollst nicht essen ohne dich schuldig zu fühlen.“ Pro-ANA-Websites verharmlosen Essstörungen als „Lifestyle“. ErnährungsUmschau 4/07, 206-207.
  • Wunderer, E., Müller, E. Obermeier, K. & Schnebel, A. (2007). Therapeutische Wohngruppen. Gruppentherapie der Borderline-Störung. Psychotherapie im Dialog, 4, 367-370.
  • Becker, S.A., Wunderer, E. & Schultz-Gambard, J. (2006, 3. Aufl.; 1. Aufl. 1998). Muslimische Patienten. Ein Leitfaden zur interkulturellen Verständigung in Krankenhaus und Praxis. München: W. Zuckschwerdt Verlag.
  • Wunderer, E. & Schnebel, A. (2006). Das Therapienetz Essstörungen. Integrierte Gesundheitsversorgung von PatientInnen mit Essstörungen. Forum Psychotherapeutische Praxis, 6(1), 31-33.
  • Wunderer, E. & Schneewind, K. A. (2005). Relationship-specific aspects of the self: The role of implicit relationship theories and their contribution to marital well-being. In W. Greve, K. Rothermund & D. Wentura (Eds.), The adaptive self. Personal continuity and intentional self-development, 245-261. Göttingen: Hogrefe.
  • Wunderer, E. (2005). Partnerschaft zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Anforderungen von Ehepartnern und ihre Wirkung in der Ehebeziehung. Zeitschrift für Familienforschung, 17(3), 308-332.
  • Wunderer, E. (2005). Ess-Störungen – der Kampf gegen den eigenen Körper. DDS (Zeitschrift der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Bayern), Juli/August 2005, 7-8.
  • Wunderer, E. (2005). Zusammenarbeit mit Eltern bei der Prävention und Therapie von Ess-Störungen. proJugend 3/2005, 25-26.
  • Wunderer, E., Schnebel, A., Müller, E. & Pecho. E. (2005). Schön schlank – oder schon krank? Essstörungen in der Arztpraxis aufspüren. MMW-Fortschritte der Medizin, 7, 44-47.
  • Schneewind, K. A., Wunderer, E. & Erkelenz, M. (2004). Beziehungskompetenzen und Beziehungsmuster in stabilen (Langzeit-)Ehen: Ausgewählte Ergebnisse des Münchner DFG-Projekts „Was hält Ehen zusammen?“. Zeitschrift für Familienforschung, 16(3), 225-243.
  • Wunderer, E. & Schnebel, A. (2004). Neue Wege aus der Ess-Störung. Die geschlossene Behandlungskette als Verzahnung von Online-, ambulanten und stationären Angeboten. Blickpunkt, EFL-Beratung, Oktober 2004, 24-27.
  • Wunderer, E. (2004). Liebe geht durch den Kopf. Psychologie Heute, Heft 11.
  • Wunderer, E., Schnebel, A. & Müller, E. (2004). Pathways. Intensivtherapeutische Wohngruppen für Jugendliche und junge Erwachsene mit Ess-Störungen mit verhaltenstherapeutisch-integrativem Schwerpunkt. Psychotherapie im Dialog, 1, 63-66.
  • Wunderer, E. (2003). Partnerschaft zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Weinheim: Beltz.
  • Schneewind, K.A. & Wunderer, E. (2003). Prozessmodelle der Partnerschaftsentwicklung. In I. Grau & H.W. Bierhoff (Hrsg.), Sozialpsychologie der Partnerschaft (S.221-255). Berlin: Springer.
  • Schneewind K. A. & Wunderer, E. (2003). Bedingungen von „wahrgenommener Positivität“ und „Konfliktkompetenz“ in Ehebeziehungen. Zeitschrift für Familienforschung, 15 (3), 191-219.
  • Schneewind, K.A. & Wunderer, E. (2003). Das Beziehungsrezept. Psychologie Heute, Heft 7.
  • Wunderer, E., Schneewind, K.A., Grandegger, C. & Schmid, G. (2001). Ehebeziehungen: eine Typologie auf Basis von Paarklima-Skalen. Zeitschrift für Familienforschung, 74-95.
  • Schmid, U., Gutmann, T., Schneewind, K.A., Wunderer, E., Hillebrand, G.F. & Land, W. (2001). Organallokation: alltagsethische Einstellungen von Dialysepatientinnen. Transplantationsmedizin, 13, 90-100